Ich habe folgende Frage erhalten:

„Auf was muss ich beim sport achten, um gesund abzunehmen? Wie oft trainieren in der woche? Was für ein training? Und auf muss ich bei der ernährung achten, wenn ich gerade kraft- oder ausdauertraining gemacht habe?“

Also: „Auf was muss ich beim sport achten, um gesund abzunehmen?“

Cardio-/Ausdauertraining ist hauptsächlich für dein Herz-Kreislauf-System und deine Ausdauer geeignet (steht im Namen)
Kraft-/Muskelaufbautraining baut Muskulatur auf, die unter anderem deinen Grundumsatz erhöht, insulinsensibler macht usw.
Zur Gesundheit gehört beides.
Wenn Sie mit Sport abnehmen möchten, ist ein Fokus auf Krafttraining die bessere Wahl. Beispielsweise 2-3 Krafttraining und 1 Ausdauer.

„Wie oft trainieren in der woche?“

Das hängt von Ihrem Fitnesslevel ab. Bei einem Anfänger kann jede Muskelgruppe möglicherweise nur 1xWoche trainiert werden. Je fortgeschrittener Sie werden, desto mehr Reize pro Woche müssen Sie setzen. Ich habe noch nie mehr als 3xWoche Ganzkörper, also 3xWoche jede Muskelgruppe trainiert. Ich vermute, Sie sind kein blutiger Anfänger mehr. Fangen Sie doch mal mit 2xWoche Ganzkörpertraining, davor noch ein bisschen Cardio, 10-15 Minuten, an, bspw. Montag und Donnerstag.

„Was für ein training?“

Zur Gesundheit gehört beides.
Cardio: lieber intensiver und kürzer
Krafttraining: Je nach Anzahl der Trainingstage 2er-Split (mindestens 3-4) oder Ganzkörper (2-3). Fokussieren Sie sich auf wenige, komplexe Übungen (Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken, Rudern, Dips, Klimmzüge, Schulterdrücken etc.) oder deren einfache Variante (Beinpresse, Rückenstrecker, Brustpresse, und die geführten Varianten der letzten 4)
Versuchen Sie in diesen Stärker zu werden. Nur wer stark ist, sieht auch gut aus (das wollen Sie vermutlich).

„Und auf muss ich bei der ernährung achten, wenn ich gerade kraft- oder ausdauertraining gemacht habe?“

Das Gleiche wie sonst auch. Genügend Energie, ausreichend Versorgung mit Eiweiß, Fett, KH, Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralstoffen, Wasser, Schlaf. Wenig Stress. Mahlzeitentiming (was ess‘ ich wann) erst mal nicht so wichtig, kommt später.

Das sollte weiterhelfen!
Wenn Sie es individueller beantwortet haben wollen, gerne mal ein Coaching buchen.

Alles Gute,
Lukas

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.