Muss ich Hungern, um abzunehmen?

Wer schön sein will, muss leiden.
Iss abends nichts mehr, auch wenn du noch Hunger hast.

So oder so ähnliche Sprüche hast du bestimmt schon mal gehört.

Ist da nun was dran oder nicht?

Die prinzipielle Frage ist, um welche Art von Hunger es sich dabei handelt.

Du kennst das bestimmt auch, wenn du gerade schön zu Mittag gegessen hast, an einem Eisstand vorbei läufst und dich auf einmal der Hunger überkommt.

Ich würde das eher als Lust oder Appetit bezeichnen.

Sowas würde ich größtenteils ignorieren, es verschwindet meist genauso schnell wieder, wie es gekommen ist.

Aber prinzipiell will dir dein Köper mit Hunger signalisieren:

Ich brauche Energie/einen bestimmten Stoff, nimm den bitte über die Nahrung auf.
Manchmal hast du Lust auf fettig, manchmal auf süß, auf herzhaft etc.

Falls du deinem Körper die Nahrung verweigerst, geht er davon aus, das du dich in einer Notlage befindest.
Was bedeutet, sobald wieder Nahrung aufgenommen wird, wird diese besonders gut verwertet.
Logisch, dein Körper hat noch nie was von Supermärkten, Kühlschränken oder Pizzalieferdienst gehört.

Langes Hungern ist also keine gute Idee, wenn du abnehmen möchtest.

Willst du allerdings deinen Fettstoffwechsel trainieren, musst du ab und an Hungern, damit dein Körper lernt, die hauseigenen Reserven anzugehen.
Das machst du aber am besten an einem freien Tag, damit deine Leistung und deine Mitmenschen nicht unter dem Hunger leiden :))

Wenn dir der Text gefallen hat, lass mir gerne ein Like da. Falls du Fragen oder Anregungen hast, einfach runter in die Kommentare hauen.

Bis nächsten Dienstag,

Lukas