Ungeduld, Ungeduld, Ungeduld.

Anstatt mit Krabbeln anzufangen, wollen die meisten gleich den 10km Lauf machen.

Bevor Sie sich die komplexen Fragen bezüglich Abnehmen stellen, fangen Sie doch einfach mal mit den Grundlagen an. Dem Fundament. Ohne das alles Andere, beim ersten Windhauch, zusammenkracht.

Ich weiß, ist langweilig. Kennen Sie schon. Sie wollen das Neueste, Komplizierteste. Manchmal habe ich sogar den Eindruck, Sie wollen Dinge hören, die schier unmöglich umzusetzen sind.

Nur damit Sie dann sagen können, das ist zu schwer. Das kann ich nicht schaffen. Da muss man auserwählt sein. Quatsch!

Ihre Checkliste, bevor Sie überhaupt abheben (in dem Flugzeug deines Lebens) können.

1)Sie schlafen mindestens 8 Stunden, besser 9.
Selbsterklärend. Aber nochmal in Kürze. Besser Regeneration, Fettverbrennung, Muskelwachstum, Gehirn verarbeitet vergangene Ereignisse. „Müll“ deines Körpers wird entsorgt.

2)Sie konsumieren ausreichend Flüssigkeit.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass du unter 1,5 Liter wirklich optimal leistungsfähig bist. Wahrscheinlich brauchen Sie sogar noch mehr. Am besten Wasser oder Tee. Wenn gesüßt, dann mit Honig. Falls Geschmack, eventuell Zero Produkte oder mit Saft mischen (aber nicht 1 zu 1)

3)Sie bewegen sich ausreichend
Die Couch baut keine Muskeln auf. Party machen auch nicht. Weder das Theater besuchen noch in die Oper gehen (dafür bereichert es Sie kulturell). Fangen Sie mit langsamen Spazierengehen an, dann ergänzen Sie mit Sport. Egal wo. Zuhause. Fitnessstudio. Natur. Kletterhalle. Ganz egal.

4)Sie versuchen, alle essentielle Nährstoffe (mindestens 47) ausreichen zuzuführen.
Sie essen vermutlich zu wenig Eiweiß, Ballaststoffe, Eisen, Jod, Folsäure und nehmen zu wenig Vitamin D auf (häufigste Probleme in Deutschland). Vielleicht ist es auch was ganz Anderes. Ja, da muss man mal ein Blutbild nehmen, mindestens jedoch kritisch hinterfragen, wo die Ernährung Schwachstellen hat.

5)Sie machen sich zu viel Stress.
Arbeit. Freunde. Familie. Wohnung. Beziehungen. Lärm. Licht. Finanzen etc. Dauerstress heißt zu viel Cortisol. Zu viel Cortisol macht dick, krank, müde, schlapp, gereizt. Wissen Sie, haben Sie selbst schon erlebt. Brauch ich ihnen eigentlich nicht zu sagen. Aber die Umsetzung ist ja meist das Problem.

Und jetzt kommen Fragen wie: Wann Kohlenhydrate? Welcher Sport? Wie viel Mahlzeiten? Soll ich Bauchmuskeln extra trainieren? Und so weiter und so fort…

Maximale Erfolge,
Lukas

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.