Schön, dass ihnen mein letzter Artikel über Ziele setzen mit der SMART-Regel so gut gefallen hat.

Sie wollten es, ich liefer‘ es 
Wie versprochen, hier meine Tipps um diese Ziele auch zu erreichen.

1)Setzen Sie sich kleine Ziele.
Das wurde bereits in den Kommentaren von einem fleißigen Mitleser angesprochen.
Denken Sie daran: Auch ein Marathon besteht nur aus vielen einzelnen Schritten, nacheinander. Konzentrieren Sie sich immer auf dem nächsten Schritt und achten Sie darauf, dass die Richtung stimmt. Ihr „Endziel“ ist vielleicht -20kg Körperfett. Dann machen Sie sich ein erstes Zwischenziel -2kg. Und das versuchen Sie dann erst mal zu halten. Und so weiter und so fort.

2)Stell Sie sich die Frage „Warum?“. Je genauer Sie wissen, warum Sie etwas tun, desto einfacher fällt es ihnen, ein „Wie?“ zu finden. Nehmen Sie ab, damit Sie sich in ihrem Kopf besser fühlen? Oder damit andere Sie nicht mehr so anstarren? Oder damit Sie ihrem Partner gefallen? Was auch immer der Grund ist, Sie müssen ihn für sich finden. Und sich dann ernsthaft Gedanken machen, ob das ein guter Grund für Sie ist. Warum ich (Lukas) so trainiert und fit aussehen möchte? Damit ich anderen als Vorbild dienen kann und ihnen helfe, ihre Ziele zu erreichen. Das treibt mich an, ein Ziel, das über mich hinausgeht.

3)Planen Sie mit einer Alternative, wenn Sie ihre Handlung nicht ausführen können. Sie haben sich also vorgenommen, jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Aber was ist, wenn es z.B. so heftig stürmt, dass Fahrradfahren zu gefährlich ist? Das planen Sie mit ein: „Ich fahre jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit, außer, wenn es stürmt. Dann nehme ich das Auto“
Oder: „Ich esse nur noch samstags Süßigkeiten. Außer, wenn ich auf einer Geburtstagsparty eingeladen bin. Dann esse ich auch an diesem Tag etwas Süßes“ Das nimmt dem schlechten Gewissen von Anfang an den Wind aus den Segeln.

4)Planen Sie Ziele, die mit Spielraum für Fehler arbeiten. Um bei den Beispielen oben zu bleiben. Sie fahren mindestens 4x Woche mit dem Fahrrad zu Arbeit, außer wenn es stürmt. Dann nehmen Sie das Auto. Wenn Sie jetzt 5x Woche das Fahrrad nehmen, super. Wenn es in einer Woche 1x stürmt und Sie deswegen nur 3x schaffen, auch super. Versuchen Sie 90% Perfektion zu erreichen.

5)Suchen Se sich Unterstützung von außen. Es ist praktisch unmöglich Abzunehmen, wenn alle Menschen um Sie herum andere Pläne haben. Suchen Sie sich Unterstützung bei den Menschen, mit denen Sie am meisten Zeit verbringen. Freunde, Familie, Arbeitskollegen, Partner. Suchen Sie sich Menschen in ihrem Leben, die gemeinsam mit ihnen „Wachsen“ wollen. Die Wünsche und Träume haben und dafür auch etwas tun wollen. Sie motivieren und inspirieren sich gegenseitig.

Maximale Erfolge,
Lukas

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.