Stell dir vor, du kaufst dir einen neuen schicken Wagen, den bis jetzt noch niemand auf dieser Welt gefahren hat. Keiner kann dir also sagen, wie du ihn zu handhaben hast, was er kann und was er nicht kann.
Du fährst also deine Straße entlang und andere Autos kommen dir entgegen, manche schneller, manche langsamer.
Du stellst dir unweigerlich die Frage, warum denn manche Autos „einfach so“ schneller fahren können als du. Soweit du weißt, machst du doch alles richtig?
Irgendwann, vielleicht weil dich ein Beifahrer darauf hinweist, oder du selbst anfängst alles Mögliche an deinem Auto auszuprobieren, findest du einen langen Hebel, der dir entgegen ragt.
Du drückst diesen Hebel nach unten – auf einmal gibt dein Auto viel mehr Geschwindigkeit her und verbraucht auch noch weniger.
Du hast deine Handbremse gefunden und erfolgreich raus genommen!

Hat der ein oder andere schon am eigenen Leibe spüren können.
Was wäre, wenn ich dir sage, dass ich selbst, spätestens ab September bis meist April, irgendwie nicht wirklich zu gebrauchen war?
Müde, Abgeschlagen, Energie- & Antriebslos - da kommt man nicht wirklich voran im Leben.
Irgendwann habe ich dann mal erfahren, ich sollte meinen Vitamin D Spiegel überprüfen…
Und siehe da, im August (Hochsommer) niedrig normal – autsch!
Kaum wird der Spiegel wieder besser, sind auf einmal die Symptome weg. ALLE.
Freilich habe ich noch andere Baustellen, aber Vitamin D hat bei mir schon viel bewirkt.

Lös‘ mal deine Handbremse!

phone-handsetcalendar-full